Blog

Darmkrebsmonat März 2019

Zum 18. Mal steht der März in ganz Deutschland im Zeichen der Darmkrebsvorsorge.

Unter dem Motto „Es gibt kein zu jung für Darmkrebs. Rede mit Deiner Familie!“ thematisiert die Felix Burda Stiftung in diesem Jahr speziell das familiäre Risiko für Darmkrebs. Denn immer mehr Menschen unter 50 erkranken. Die meisten, weil bereits jemand in ihrer Familie erkrankt war.

Aktuell erkranken jährlich etwa 62.000 Menschen in Deutschland an Darmkrebs. Rund 26.000 Menschen versterben jährlich an dieser Krebserkrankung. Darmkrebs ist bei Männern die dritthäufigste und bei Frauen die zweithäufigste Krebsneuerkrankung.

Immer mehr junge erkranken.

Zwischen 2002 bis 2014 ging in der Altersgruppe der 50 bis 74 jährigen die Zahl der Neuerkrankungen um 17 Prozent zurück. Ein Grund hierfür ist wohl auch die 2002 eingeführte gesetzliche Vorsorgekoloskopie. Im selben Zeitraum dagegen stieg die Zahl der Neuerkrankungen in der Altersgruppe 25 bis 49 Jahre um 11 Prozent an.

Diese Betroffenen, die überwiegend aufgrund eines familiären Risikos erkranken, haben trotz ihres erhöhten Risikos keinen Anspruch auf bezahlte Vorsorge und Früherkennung. Bei vielen wird Darmkrebs daher erst im fortgeschrittenen Stadium erkannt.

Nutzen Sie den Darmkrebsmonat März als Anlass für eine Aktion in Ihrem Unternehmen. Gerne sind wir Ihr Partner für die Aktion.

Quelle: https://www.mynewsdesk.com/de/felix-burda-stiftung/pressreleases/darmkrebsmonat-maerz-was-weisst-du-ueber-krebs-in-deiner-familie-2839075

22.02.2019 Nachrichten , ,
About CARE diagnostica