SBTmini

Ein Forschungsprojekt der Universität Münster hat im Ergebnis gezeigt, dass es in der Bevölkerung einen hohen Anteil von Menschen gibt, die salzsensitiv sind.

Die hohe Salzbelastung führt bei diesen Menschen nachweisbar zu Schäden, mit Folgen wie einem erhöhten Risiko für Schlaganfall und Herzinfarkt. Es ist deshalb sehr wichtig, diese Patienten zu kennen.

Wird bei einem Patienten eine hohe Salzsensitivität festgestellt, kann man durch gezielte Reduktion des Salzkonsums die Salzsensitivität verringern und das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen (Nierenschäden, Herzinfarkt, Thrombosen, Embolien) senken.

Bislang war die Salzsensitivität in der Praxis nicht messbar. Mit SBTmini das jetzt einfach möglich.

Ermittlung der Salzsensitivität in nur 4 Schritten

1

Blutentnahme

50 µl mittels Minivette aus der Fingerbeere

2

Mischen mit Puffer

Blut aus der Minivette in das Probengefäß geben und schütteln

3

Kapillare befüllen

Kapillare mit Inhalt aus dem Probengefäß befüllen

4

Ablesen

Nach 60 Minuten das Ergebnis visuell ablesen

Bestellinformationen

Artikelbezeichnung Verpackungseinheit Artikel-Nr.
SBTmini 5er 5 Stück 600101
SBTmini 10er 10 Stück 600110

Bildquellen

  • SBTmini: Shutterstock